top of page

Chefchaouen – die blaue Stadt

Dienstag, 03.05.17 Etappe 1: Tarifa - Tanger - Chefchaouen - Fès / Part 2


Geschafft, Tanger liegt hinter uns! Auf dem Weg zu unserem ersten Etappenziel Fès liegt, eingebettet in die Hügellandschaft, die erste Sehenswürdigkeit, das Städtchen Chefchaouen.


Hier will ich einen Zwischenstopp einlegen, schließlich bin ich neugierig, ob die Stadt wirklich so blau ist, wie der Name weismachen will 😉. Roland und Uschi sind zwar schon 'mal bei Dust + Diesel mitgefahren, allerdings hatte es Ihnen damals für die Stadt zeitlich nicht gereicht und der Besuch ist somit für die beiden ebenfalls Premiere.


Naja, der erste Blick auf die Stadt mutet jetzt eher wenig spektakulär an...



Ein Parkplatz ist bald gefunden, gegen ein paar Dirham und zwei für uns deutlich wertvollere Biere 🍻 geben wir unsere Autos in die Obhut der sehr bekümmerten Parkwächter 😉


Naja, so eng wie es hier ist (wie bin ich überhaupt aus dem Wagen heraus gekommen 🤔) wage ich 'mal zu behaupten, es kommt eh niemand mehr in das Fahrzeug hinein, um klauen zu können 😂 ...

Aber, wie heißt es so schön? Mache jeden Tag jemandem eine Freude. Die Parkwächter freuen sich jedenfalls sehr über's Bier.



Also, auf geht's! Es folgt ein bissel Vorgeplänkel mit Marktständen (das mag ich bereits sehr 😍) und dem ersten, zumindest ein wenig blau anmutende Fotomotiv - nett 😜





Und dann.... einfach nur noch WOW!!!


Die Altstadt ist der Wahnsinn! Enge, romantische Gässchen, die Häuser üppig in leuchtendem Blau gestrichen. Oder soll ich lieber sagen in leuchtenden Blauen (gibt es bei Farbbezeichnungen überhaupt einen Plural 🤪?


So viele Nuancen an Blautönen habe ich jedenfalls vorher noch nicht und auch nicht so überwältigend gesehen! Die marokkanische Bezeichnung der blauen Farbe gibt der Stadt völlig zurecht ihren Namen, und ich fühle mich fast wie im Schwimmbad 😉



Stellt sich die Frage, warum die Häuser blau getüncht sind...


Laut Tante Google gibt es mehrere Erklärungen, daher glaube ich ja eher, keiner weiß es so genau 🤷🏼‍♀️😉 Jedenfalls soll die Farbe laut islamischen Lehren den bösen Blick 🧿 abwenden. Zum anderen soll es die Gassen der Altstadt aber auch an heißen Sommertagen angenehm kühl halten. Außerdem wird sogar behauptet, dasssss Mücken 🦟 von der blaue Farbe abgeschreckt werden...


Nun, einen bösen Blick habe ich tatsächlich nicht gespür. Bzgl. der Temperaturen kann ich leider nichts sagen, denn es ist zwar ein angenehm warmer, aber kein wirklich heißer Tag. Die Sache mit den Moskitos konnte ich nicht ausprobieren, da sie bekanntlich erst in der Dämmerung ausschwärmen. Und da war ich bereits in Fès 🤷🏼‍♀️


Vielleicht fällt Dir ja auch noch eine andere plausible Erklärung ein? Schreib's gern in die Kommentare, ich bin gespannt!


Was auch immer wirklich hinter der Farbe steckt - die Altstadt ist ein Traum! Wir schlendern durch die Gässchen, schauen hier in einen Touri-Laden, finden dort eine kleine Schreinerei (die zwei Holzwürmer Roland und Tanja müssen hier natürlich gleich „einkehren“ 😉 ), kommen an duftenden Gewürzläden vorbei...




...und ich bin völlig hin und weg. Hier könnte ich noch tagelang Fotos schießen…














5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


nach oben
bottom of page