top of page

Marrakesh – Dades-Schlucht – Tinerhir (Tinghir)

Samstag, 06.05.17 Etappe 3: Marrakesh - Dadesschlucht - Tinerhir


WOW welch großartige Etappe !

Morgen hab ich Muskelkater im Gesicht...


7:00 - 19:00 auf der Piste und alles andere als lang und weilig! Den ganzen Tag komme ich aus dem Grinsen nicht raus und hätte ich keine Ohren, würd ich im Kreis lachen ... 😂



Eine tolle Strecke über eine grandiose schmale Nebenstrecke, über Schotterpiste, Serpentinen, durch großartige Landschaft mit roter Erde (wer mich kennt, weiß: das ist das größte für mich - zumindest bisher, denn morgen geht's in die Wüste ), Weite, Bergen, einem Pass auf knapp 2360m Höhe, ein Stück der Dades-Schlucht, blauer Himmel, karge Landschaft....

Von Marrakesh geht’s erst einmal durch das Atlas-Gebirge auf den Col du Tichka auf 2.260m. Nicht nur LKW schnaufen im Schrittempo dem Pass entgegen und ich freue mich über eine gute, zum Teil 2-spurig ausgebaute Teerstaße, die das Fahren und Überholen sehr entspannt macht 🙃


Am Col gibt es selbstverständlich marrokkanischen Minztee und ein paar obligatorische Merchandise-Buden mit Schals, Klamotten und bunten Mineralsteinen (wie heißen nochmal die Dinger, die man aufschlägt und die innen bunte Kristalle haben? 😳)



Diesmal komme ich auch nicht umhin, zuzuschlagen… 😂 Schließlich kommt demnächst ja unsere Wüstenetappe, da braucht's noch professionelles Equipment 😇

Allerdings will mich „Mr. Touareg“ irgendwie nicht mehr gehen lassen... 😅 Nach einem Selfie-Foto-Shooting einigen wir uns am Ende doch noch darauf, dass er mir nur einen Schal verkauft - Einweisung, wie dieser in der Wüste zu tragen ist, natürlich inklusive 😅


 

Hinter Tizi-n-Tichka biegen wir auf Florian’s Empfehlung hin auf die kleine Nebenstrecke über Telouet Richtung Ouarzazate ab. Halllllooo! Jetzt macht’s Spaß! Über eine einspurige Straße cruisen wir im „Konvoi“ von 4 Fahrzeugen entlang eines grünen Flussbetts um enge Kurven durch die bergige Landschaft und durch kleine Dörfchen, bevor es wieder auf die N9 geht. Da kommt Rallye-Feeling auf 🙂

Theoretisch gibt’s am Wegesrand noch einiges zu entdecken – Ouarzazate scheint ein nettes Städtchen zu sein, es gibt einige schöne Aussichtpunkte...


Praktisch fahren wir aber direkt zur Dades-Schlucht, die Etappe heute ist lang. Um 20:00 Uhr ist Briefing für morgen und die Serpentinen zum Aussichtspunkt wollen wir uns natürlich nicht entgehen lassen:



WOW - so kann's grad weitergehen!


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


nach oben
bottom of page