…gestern? … morgen? … jetzt!


Wo bist Du? Wie spät ist es?

Zwei sehr geniale Fragen, die Socrates seinem Schüler in Dan Millman’s „Der Pfad des friedvollen Kriegers“ stellt...


Meine letzte Schneewanderung? Ich kann mich nicht erinnern. Warm und sonnig mag ich lieber, und in den letzten Jahren war ich dem deutschen Winter zumindest in Teilzeit entwischt…


Okay, Bewegung muss ja sein. Bääähhh, es ist eklig feucht-kalt, es schneit, nass fallen mir die Flocken in den Kragen. Die Feldwege sind kaum zu erahnen. Immer wieder sinke ich knietief ein, wenn ich daneben trete. Auch sonst, durch den frischen Schnee zu stapfen ist sooo anstrengend. Ich ärgere mich, dass ich wegen dem Virus hier festhänge. So schön war’s letzten Winter auf Bali. Wär ich doch damals nach Neuseeland weitergezogen. Ich bin so blöd, ich hatte schon nach Flügen geschaut! In NZ ist Leben entspannt, im Norden ist es immer warm. Hier wird alles lahm gelegt, kein Ende in Sicht, alles bricht zusammen. Dann kann man auch nicht mehr reisen. Selbst wenn – mit so vielen Menschen zusammen im Flugzeug? Viel zu groß das Risiko…


Na, merkst Du was? Hätte, hätte Fahrradkette! Schau doch mal bei Dir, WO BIST DU? Hängst Du melancholisch-depressiv der Vergangenheit hinterher, ärgerst Dich über falsche Entscheidungen von damals? Woanders ist es besser als hier? Oder gehörst Du zu denen, die in der Zukunft leben, sich fantasievoll ausmalen, was alles passieren wird und aus Angst in Starre versinken?


Nun, WO BIN ICH? Ich bin HIER - im Schnee. Weil ich hier sein wollte. Punkt. Weil ich es entschieden hatte. Ja, Sonne mag ich lieber. Und jetzt bin ich - und ausschließlich ich - dafür verantwortlich, wie ich mich damit fühlen will.


WIE SPÄT IST ES? Es ist JETZT! - Jetzt ist der Moment, der zählt. Wann hast Du ihn das letzte Mal wahrgenommen? Spür, horch, schau mal in Dich rein… Schließe die Augen, atme tief ein, nimm einfach den Moment wahr. Du bist weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft, Du bist JETZT! - HIER und JETZT!



HIER und JETZT bin ich, sind meine Gedanken:

Wie schön, die unberührte Landschaft. Cool, es gibt nur meine Spur im Schnee! Ich kann mich nicht erinnern, das schon einmal erlebt zu haben! Der Schneefall und das graue Licht lassen Konturen verschwimmen, faszinierend wie die Augen getäuscht werden. Geräusche sind angenehm gedämpft, nur meine Schritte knarzen lustig auf dem Untergrund. Bäume tragen plüschige weiße Mäntel, manchmal rieselt Schnee von den Ästen wie ein kleiner Wasserfall. WOW! Ich spüre die kalte, frische Luft im Gesicht, während mich die Bewegung warm hält – ich lebe!



Im HIER und JETZT gibt es kein hätte, könnte, wäre – HIER und JETZT ist einfach.

Also ich persönlich finde das sehr wohltuend.



#hierundjetzt #bestimmerstattautopilot #lebeninrichtig #neuewegefinden #lifeisajourney #coaching #vomkopfinsgefühl #lebenandersbesserjetzt #tanjatissen

52 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen