top of page

back to the past – früher ging’s auch ohne Servolenkung

..sagte ich neulich, HALEF hat seine Schwächen? Zukünftig konzentriere ich mich wohl lieber auf die Stärken – das Universum liefert zuverlässig und schnell... 😉



Bereits beim Einparken in Essen gibt HALEF seltsame Geräusche von sich. Und NEIN, ich nehme NICHT Tuchfühlung mit einem anderen Fahrzeug auf 👆🏼! Beim Wegfahren wird’s echt schwer mit dem Lenken und ich glaube, Flecken auf dem Boden unter der Vorderachse gesehen zu haben.


Per Ferndiagnose gibt mir Eiko den Tipp, den Servo-Ölstand zu überprüfen, mit Hilfe der Foto-Anleitung finde ich den richtigen Behälter. Und siehe da, es bestätigt sich, was ich in den Oberarmen beim Lenken fühle: im Behälter herrscht gähnende Leere… 🙁


...der Riemen sitzt richtig... | …hier muss genug Öl drin sein... | uups – das reicht wohl nicht?




Also Öl nachfüllen und schauen, wo’s undicht ist - noch in Darmstadt findet sich ein Zubehörhandel mit Servo-Öl. Die Pumpe scheint’s zum Glück nicht zu sein. Irgendwo dahinter tropft es munter beim Drehen am Lenkrad. Also erstmal weiterfahren mit Muskelkraft statt Servo-Unterstützung. Bizeps-Training ist ja auch ganz gut 😉


Zurück in Ulm ist in der Werkstatt die Ursache schnell gefunden – die Leitung hinter der Pumpe ist undicht. Morgen will ich schon wieder weiter, und ich habe auch keine rechte Lust und Muße, nach einem gebrauchten Schlauch zu suchen. Also bestelle ich kurzerhand das Teil bei der Werkstatt, da kann ich auch sicher sein, das Richtige zu bekommen.


Hmmm.... noch mehr investieren oder Sponsoring? Ein bissel bin ich ja in Fahrt gekommen 🤓 : Wenn der Schlauch da und der Chef der Werkstatt greifbar ist, will ich auf jeden Fall noch über den Einbau verhandeln – vielleicht geht da ja ein Sponsoring in Form von Arbeitsleistung 🙂

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


nach oben
bottom of page